https://www.google.ch/search?q=%C3%BCberwachungsstaat+zukunft&client=firefox-b&biw=1536&bih=731&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjmm_uK-YLNAhVIXBoKHWxJDRgQ_AUIBigB#tbm=isch&q=%C3%BCberwachung&imgrc=ExN2dStvNdl60M%3A

Zukunftsvision Science Fiction

Betrachtet man die vergangenen Blogs und die Auswirkungen, die die Technik bereits heute auf uns ausübt, kommt es einem schon fast ein wenig fantastisch vor. Und man könnte sich fragen: „Sind wir wirklich bereits an diesem Punkt angekommen, an dem wir vom Staat dauerhaft überwacht werden?“ – Leider ja. Zurzeit wird ja sogar diskutiert, wie … Mehr lesen

Pro BÜPF und NDG

Bis anhin stand ich den bevorstehenden Gesetzesrevisionen des BÜPF und NDG eher kritisch gegenüber. Heute wollte ich einmal die Meinung von jemandem hören, der beruflich davon betroffen ist und von dem ich wusste, dass er wahrscheinlich ein Befürworter der Gesetzesrevisionen ist: mein Diskussionspartner war ein Polizist, der grosse Kriminalverfolgungserfahrung hat. Das Gespräch hat mich nachdenklich … Mehr lesen

Überwachungsstaat

Welche Staaten gelten zur Zeit als Überwachungsstaat?

Nach der Definition was ein Überwachungsstaat ist, nun noch einen Beitrag dazu welche Staaten überhaupt als Überwachungsstaat gelten. Hierbei unterscheidet man zudem zwischen Präventions- und Überwachungsstaat. Beim Präventionsstaat wird gesagt, dass der Staat Daten zur Prävention von Gewalttaten etc. sammelt und nicht zur Überwachung. Die Abgrenzung gestaltet sich jedoch schwierig, da zur Prävention auch erst … Mehr lesen

orwell

Der Überwachungsstaat – Was ist das?

Der folgende Beitrag handelt vom Begriff und Charakter eines Überwachungsstaates. Dazu folgt eine kritische Auseinandersetzung, welche den Beitrag abrundet. Die Kybernetik – das Verhalten von Systemen mittels geeigneter Rückkopplungen (Feedbacks) wurde erstmals 1940 von Norbert Wiener begründet.(GDI,2014, S.39) Jahre später erschien mit „1984“ ein Roman von George Orwell. Dieser gilt bis heute als häufig zitiertes … Mehr lesen

(Bildquelle: Hans-Jörg Walter, tageswoche.ch)

Nachrichtendienstgesetz

Die Revision des Nachrichtendienstgesetzes (NDG) ist eng verbunden mit der Überarbeitung des BÜPF . Mit dem neuen Gesetz werden die Befugnisse des Schweizer Nachrichtendienstes ausgeweitet. Wird eine Person verdächtigt (betroffen sind vor allem die Bereiche Terrorismus und Spionage), wäre es erlaubt Telefone abzuhören, Privaträume zu verwanzen und mittels Trojaner in den persönlichen Computer einzudringen. Der … Mehr lesen

Quelle: digitalegesellschaft.de

Vorratsdatenspeicherung – Jeder ist verdächtig. Teil 1

Telekom- und Internetdienste müssen im Auftrag des Staates das Kommunikationsverhalten der Bürger dokumentieren. Dabei wird nicht der Inhalt der Gespräche aufgezeichnet, aber so gut wie alles andere: Wer ruft wen wann wie lange von wo aus wie oft an. Wer schickt wem zu welcher Zeit ein Mail oder SMS, welche Webseite wird wann für wie … Mehr lesen